Kambodscha Vietnam Kombireise 2016 - Angebot der Woche bis 10.Nov.:


Rundreise Kambodscha & Vietnam    (REP004) -  Preis p.P. ab € 1.599 im DZ
  • Inkl. Ausflüge und Eintrittsgelder lt. Reiseverlauf im Wert von ca. € 200,- pro DZ
  • Inklusive Besuch des UNESCO Weltkulturerbes Angkor Wat
  • inkl. 2-tägige Dschunkenfahrt auf der Halong Bucht mit Übernachtung

Inklusivleistungen

  • Linienflug mit Vietnam Airlines oder vergleichbar (Umsteigeverbindung möglich) ab/bis Frankfurt nach Siem Reap und zurück von Hanoi
  • Regionalflug von Siem Reap nach Saigon
  • 2 Inlandsflüge von Saigon nach Da Nang und von Hue nach Hanoi
  • Transfers und Rundreise in klimatisierten Reisebussen gemäß Reiseverlauf
  • 12 Übernachtungen in Mittelklasse-Hotels im Doppelzimmer während der Rundreise
  • 1 Übernachtung auf einer Dschunke in der Halong Bucht in der Doppelkabine
  • 13x Frühstück
  • 1x Mittagessen
  • 1x Abendessen
  • Ausflüge und Eintrittsgelder gemäß Reiseverlauf
  • Deutschsprachige Reiseleitung

Regionsbeschreibung

Gewinnen Sie einen Eindruck von Kambodschas Geschichte und entdecken Sie das noch ursprüngliche Vietnam mit seiner vielfältigen Kultur und Natur. Es blickt auf eine über 4000 Jahre alte und bewegte Geschichte zurück. Genießen Sie die Gastfreundschaft seiner überaus freundlichen Bewohner.
Erleben Sie das quirlige Vietnam und tauchen Sie ein in die Geschichte Kambodschas. Erkunden Sie die beeindruckenden Sehenswürdigkeiten Angkor Thom und Angkor Wat, sowie die Städte Hanoi und Saigon. Auf dieser einmaligen Reise bieten wir Ihnen eine aufregende Mischung aus Kultur und Erholung!

Reiseverlauf

1. Tag: Flug Frankfurt – Siem Reap
Flug von Frankfurt nach Siem Reap

2. Tag: Ankunft in Siem Reap – Roulus
Ankunft in Siem Reap. Empfang durch unsere deutschsprachige Reiseleitung und Transfer zum Hotel.
Am Nachmittag besuchen Sie die Tempelgruppe von Roluos, deren Monumente zu den besten, größten und haltbarsten Tempeln gehören, erbaut von den Königen der Khmer (877-889) markieren sie den Beginn der klassischen Kunst der Khmer: Bakong, Preah Ko und Lolei. Übernachtung in Siem Reap.

3. Tag: Siem Reap - Angkor Wat – Banteay Srei – Ta Prohm
Morgens besuchen Sie die zum Weltkulturerbe ernannten Angkor Wat Tempel, erbaut in der ersten Hälfte des 12. Jahrhunderts. Es ist das größte und bedeutendste Monument von der Angkor Tempelgruppe. Auf dem Rückweg halten Sie noch am buddhistischen Ta Prohm Tempel. Fakultativ* besichtigen Sie den Tempel Banteay Srei, er gilt auf Grund seiner Ornamentik als einer der Kunstvollsten Tempel. Übernachtung in Siem Reap.

4. Tag: Siem Reap - Preah Khan – Neak Pean – Thommanon – Chau Say Tevoda – Angkor Thom
Morgens geht es ins nördliche Angkor wo sie Ihren Tag mit der Besichtigung des Preah Khan Tempels beginnen. Dieses Monument diente einst als Stadt und Ort der buddhistischen Lehren und stammt aus dem 12. Jahrhundert. Der Neak Pean, ebenfalls aus dem gleichen Jahrhundert ist der einzige Insel-Tempel von Angkor und ist verziert mit zwei ineinander geschlungenen Schlangen. Weiter südlich befinden sich zwei Tempel, die Shiva und Vishnu verehren und sich durch ihre besonders beeindruckenden Statuen auszeichnen. Am Nachmittag besuchen Sie Angkor Thom (die Großstadt). Sie beginnen am berühmten Südtor und sehen anschließend den sich im Stadtzentrum befindenden Bayon Tempel. Er gilt als einer der rätselhaftesten Tempel der Angkor Gruppe, bestehend aus 54 göttlichen Türmen, dekoriert mit 216 lächerlichen Gesichtern.  Übernachtung in Siem Reap.

5. Tag: Siem Reap - Kompong Khelang – Saigon
Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Auf Wunsch* halbtägiger Ausflug zum Tonle Sap See mit Boostfahrt. Sie unternehmen einen Bootsausflug auf dem fisch- und vogelreichen Tonle Sap. Der See ist ein einzigartiges Naturphänomen und Südost-Asiens größtes Binnengewässer. Saisonbedingt schwankt seine Größe beträchtlich und kann während der Regenzeit viermal größer als in der Trockenzeit sein. Die Bewohner des Sees leben in Hausbooten und Stelzenhütten und ziehen bei Veränderung des Pegelstandes innerhalb des Tonle Sap um. Der Besuch der schwimmenden Dörfer ist ein ganz besonderes Erlebnis!
Abends Transfer zum Flughafen für den Abflug nach Saigon. Übernachtung in Saigon.

6. Tag: Saigon
Ganztägige Besichtigung Saigons und Cholons inkl Mittagessen in einem lokalen Restaurant. Besuchen Sie das Geschichtsmuseum, den Wiedervereinigungspalast, die Notre Dame Kathedrale, das historische Postamt, den Binh Tay Markt, das Museum für Traditionelle Medizin, den Thien-Hau Tempel und den Ben-Thanh-Markt
Die ganztägige Stadtrundfahrt zeigt Ihnen Saigon sowie die chinesische Schwesterstadt Cholon. Anschaulich erfahren Sie einiges über die Geschichte und Kultur Saigons beim Besuch des Geschichtsmuseums, des Wiedervereinigungspalastes, der Kathedrale Notre Dame und des historischen Postamts. Das Alltagsleben erleben Sie hautnah bei den Straßenverkäufern und den Händlern im Binh-Tay-Markt, im Museum für Traditionelle Medizin, aber auch im chinesisch geprägten Thien-Hau-Tempel von Cholon. Zum Abschluss haben Sie noch Zeit zum Einkaufen im Ben-Thanh-Markt und auf der alten Flanierstraße Dong Khoi.
Übernachtung in Saigon.

7. Tag: Saigon – optional: Ausflug ins Mekong Delta – Danang – Hoi An
Tag zur freien Verfügung. Auf Wunsch* Ausflug nach My Tho - Ben Tre inkl. Boots- und Kutschfahrt. Genießen Sie einen ganztägigen Ausflug nach My Tho am Ufer des gewaltigen Mekong. Sie gehen an Bord eines Bootes, besuchen Obstgärten und Privathäuser, fahren in einem Sampan auf schmalen, von Palmen beschatteten Kanälen, probieren Frucht- und Honig-Tee je nach Saison und sehen eine Vorführung südvietnamesischer Gesänge.
Danach direkter Transfer zum Flughafen für den Abendflug nach Danang. Empfang am Zielflughafen und Transfer zum Hotel in Hoi An.

8. Tag: Hoi An – optional: Ausflug zum Tra Que Gemüsedorf am Morgen
Der heutige Morgen  steht Ihnen zu freien Verfügung.
Auf Wunsch* geht es vormittags mit dem Fahrrad durch die Lagunenlandschaft zu dem kleinen Ort Tra Que, welcher berühmt ist für seinen Gemüseanbau. Tra Que ist ein kleines, sehr charmantes Dorf am Stadtrand von Hoi An. Der Ort ist benannt nach einem süsslich schmeckenden Gemüse, das den Geschmack der für Hoi An typischen Gerichte Cao Lau oder Quang Nudeln ausmacht.  Hier werden Sie an einem Kochkurs teilnehmen und lernen wie die "Tam Huu" Frühlingsrollen oder fleischhaltige Pfannkuchen (Banh Xeo) zubereitet werden. Erleben Sie das Leben der Einheimischen bei dieser Tour hautnah mit und lernen Sie dabei mehr über den Alltag der Bauern....

Fester Bestandteil des Programms: Nachmittags findet die halbtägige Stadtbesichtigung in Hoi An statt: Hoi An ist  wegen seiner ungewöhnlich gut erhaltenen historischen Gassen und Häuser von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt worden ist. Schlendern Sie durch den Ort und besichtigen Sie u. a. die japanische Brücke, den chinesischen Tempel und das Haus von Phung Hung. Übernachtung in Hoi An.

9. Tag: Hoi An – Hue
Am Morgen Abfahrt nach Hue über den berühmten Hai Van Pass, auf dessen Gipfel sich eines der schönsten Panoramen Vietnams darbietet mit Blick über die zentrale Küstenlinie. Auf dem Weg haben Sie noch Gelegenheit das Cham Museum in Danang zu besichtigen. Ankunft in Hue gegen Mittag und Check-in ins Hotel. Anschließend besichtigen Sie die kaiserliche Zitadelle, erleben Sie die ruhige Atmosphäre des einstigen Kaisersitzes Hue und entdecken Sie die "Verbotene Stadt" Vietnams.  Übernachtung in Hue.

10. Tag: Hue
Ganztägige Stadtbesichtigung in Hue: Besuchen Sie ein Gartenhaus, danach geht es weiter zur Thien Mu Pagode. Hier steigen Sie auf ein Boot für die Fahrt auf dem Parfüm Fluss um das Minh Mang Mausoleum zu besuchen. Am Nachmittag besuchen Sie die Tu Hieu Pagode.
Übernachtung in Hue

11. Tag: Hue - Hanoi
Morgens Transfer zum Flughafen Da Nang für den Flug nach Hanoi. Empfang am Flughafen und Transfer in die Stadt. Anschließend Check In in ihr Hotel.
Auf Wunsch* unternehmen Sie eine 60-minütige Tour durch die Altstadt Hanois („36 Gassen“) und rund um den Hoan Kiem See mit der Fahrradrickscha. Am Abend sind Sie Gast bei einem traditionellen Wasserpuppenspieler.
Übernachtung in Hanoi.

12. Tag: Hanoi
Ganztägige Stadtbesichtigung in Hanoi. Besuchen Sie das Mausoleum Ho Chi Minhs, die Ein-Säulen-Pagode, das Museum für Völkerkunde und den Literaturtempel
Hanoi ist eine der ältesten und charmantesten Städte Asiens und weist neben der traditionellen vietnamesischen Architektur auch Reste der französischen Architektur auf: prächtige Kolonialvillen, breite, von Sandelbäumen gesäumte Boulevards und zahlreiche Cafés. Bei dieser Stadtrundfahrt besuchen Sie den Jadebergtempel, der auf einer Insel im Hoan-Kiem-See liegt, das Mausoleum Ho Chi Minhs (montags und freitags sowie für längere Zeit im November geschlossen), die Einsäulenpagode, das Museum für Völkerkunde und der Literaturtempel.

13. Tag: Hanoi – Optional: Ausflug nach Ninh Binh
Der Tag steht zur freien Verfügung. Auf Wunsch* besuchen Sie die "Trockene Ha Long Bucht" und die ehemalige Hauptstadt Vietnams Hoa Lu. Anschließend besichtigen Sie zwei Tempel und fahren dann mit einem Ruderboot zum Höhlentempel Bich Dong. Ninh Binh liegt etwa 100 km südöstlich von Hanoi und bietet eine Vielzahl natürlicher und kultureller Sehenswürdigkeiten, die zu entdecken es sich lohnt. Der erste Halt ist die Stadt Hoa Lu, die bis Ende des 10. Jh. Hauptstadt Vietnams war. Sie besuchen zwei Tempel, die der Könige Dinh Tien Hoang und Le Dai Hanh gedenken, und fahren dann in einem kleinen Ruderboot durch die Region, die als "trockene Ha Long Bucht" bekannt ist. Auf einem Fluss und durch drei große Reisfelder geht es zu drei großartigen Grotten mit prächtigen Stalaktiten. Dann steht noch der in den Kalkstein gearbeitete Höhlentempel Bich Dong aus dem 17. Jh. auf dem Programm. Übernachtung in Hanoi

14. Tag: Hanoi – Ha Long
Am Morgen Abfahrt nach Ha Long (ca 3.5h) . In Ha Long angekommen gehen Sie an Bord einer schönen hölzernen Dschunke für eine Bootsfahrt durch die Bucht. Das Mittag- und Abendessen wird auf der Dschunke serviert. Sie haben dann die Möglichkeit frische Meeresfrüchte, die aus der Bucht kommen zu probieren. Übernachtung erfolgt auch an Bord der Dschunke.

15. Tag: Ha Long – Hanoi
Wir empfehlen Ihnen früh aufzustehen, um die Bucht  morgens genießen zu können. Anschließend stärken Sie sich bei einem Frühstück und können danach auf der Fahrt zurück zum Hafen von Ha Long noch einmal den Anblick der spektakulären Kalkfelsen bewundern. Transfer zum Flughafen für Ihren Heimflug.

16. Tag: Ankunft in Frankfurt 

Hotelbeschreibung:
Die Hotels während der Rundreise verfügen über Rezeption, Lift und Restaurant. Die Doppelzimmer (Belegung: min./max. 2 Erw.) verfügen über Bad oder Dusche/WC, Mietsafe, Telefon, Sat.-TV, Minibar (gegen Gebühr) und Klimaanlage. Die Einzelzimmer (Belegung: min./max. 1 Erw.) sind bei ähnlicher Ausstattung wie die Doppelzimmer etwas kleiner.